Konduktiver Füllstandsgeber Vergrößern

Konduktiver Füllstandsgeber

Neuer Artikel

Mehr Infos

Anwendung

Detaillierte Anleitungen Prinzip in PDF

Die Leitfähigkeitsmessung ist eine einfache und wirtschaftliche Lösung zur Füllstanderfassung von elektrisch leitfähigen Produkten, selbst wenn deren Leitfähigkeit nur gering ist. Klassische Anwendungen: Überfüllsicherung, Trockenlaufschutz von Pumpen, Regelung zwischen einem Mindestfüllstand und einem Höchstfüllstand. Verschiedene Elektrodenkombinationen ermöglichen eine Vielzahl von Anwendungen:

  • Erfassung eines oder mehrerer Füllstände in einem Behälter,
  • Regelung zwischen zwei Füllständen in einem Behälter etc.,

 

Aufbau

Eine Erfassungskette besteht aus zwei Teilen:

1. Der  elektronische Sensor:  

Anzahl der Relais: eins oder zwei (potentialfreier Kontakt),

  • Einstellung der Empfindlichkeit: mit oder ohne,
  • Installationsart: im Schaltschrank auf DIN-Schiene oder außen.

 

2. Die an Ihre Anlage angepasste Sonde (T°, Druck, Befestigung, Länge etc.) besteht aus:

Einem elektrischen Anschlusskopf,

  • Einer Prozessbefestigung: Flansch, Verschraubung, Klemme etc.
  • Einer oder mehreren Elektroden, Stab- oder Seilausführung.

 

Funktionsweise

Der elektronische Sensor liefert einen Wechselstrom, der durch einen Stromkreis aus folgenden Bestandteilen fließt:

  • eine ELEKTRODE, die an den zu erfassenden Füllstand angepasst ist,
  • eine REFERENZELEKTRODE (die auch der Behälter selbst sein kann);
  • die erfasste FLÜSSIGKEIT, die mindestens schwach elektrisch leitfähig sein muss.

Wenn die FLÜSSIGKEIT den Stromkreis zwischen den Elektroden schließt, wirkt der Strom auf den Sensor und dessen Relaisausgang (Wechselkontakt) kann einen Alarm, einen Befehl oder eine Regelung auslösen.

Anmerkungen

1. Durch die Verwendung von zwei Elektroden kann eine Regelung zwischen zwei Punkten erfolgen.

2. Durch die Verwendung eines Wechselstrommesssignals werden elektrolytische Phänomene im Produkt vermieden.

3. Referenz  : Wenn der Behälter aus Metall besteht, ersetzt dessen Masse die Referenzelektrode.

                   : Wenn die Wand des Behälters isolierend ist, muss zwingend eine Referenzelektrode verwendet werden.

Technische Eigenschaften

1. Konduktive Füllstandsgeber (sie werden in den jeweiligen Merkblättern für jedes Gerät beschrieben).

Code notice

Sortie

Montage

Raccordement

Sensibilité

DR50

1 Inverseur

Armoire sur Rail DIN

Socle DIN Débrochable

Fixe

DR52

1 Inverseur

Armoire sur Rail DIN

Socle DIN Débrochable

Réglable

DR53

2 Inverseurs

Armoire sur Rail DIN

Socle DIN Débrochable

Réglable + Temporisation

DR54

4 Inverseurs

Armoire ou Extérieur

Bornier Interne

Réglable

R7D

2 Inverseur

Armoire ou Extérieur

Bornier Interne

Fixe

R7H

1 Inverseur

Armoire ou Extérieur

Bornier Interne

Fixe

R7W

AQUALARM Détecteur de présence d'Eau au Sol

 

2. Konduktive Sonden & Elektroden (sie werden in den jeweiligen Merkblättern für jedes Gerät beschrieben).

Code notice

Désignation

Fixation

Tiges

A11

Sonde Multi-Electrodes

Raccord G1" ou G2"

Rigide(s) ou à Câble(s)

RL6 Nouveauté

Sonde Multi-Electrodes

Raccord PVC/INOX et CLAMP/SMS

Rigide Isolée PVC ou PTFE

SR01

Sonde Multi-Electrodes

Bride PVC

Tige(s) Rigide(s)

A11AL

Sonde Simple

Raccord Clamp

A11FK

Electrode TRIPLE

Raccord G1/2, en PVC

Tiges Nues

A11FO

Electrode Simple

Câbles - pour Puits ou Forages

A11FV

Electrode Simple

Raccord G1/4 en PTFE (A11FV) ou R1/4 en Inox (A11FVX)

A11R/T

Electrode Simple

Raccord G1/2 (A11RL) ou raccord G3/8 (A11TL)

A11W/Y

Sonde Simple

Raccord G1/2 en Inox

Tige Rigide (A11W) ou Câble (A11Y)